Filterautomat

für mineralische und chemische Anwendungen

OFS Filterautomat Typ OFA

Der OFS Filterautomat wurde speziell für mineralische, chemische und pharmazeutische Anwendungen entwickelt. Der vollautomatisierte und bedienungslose Betrieb ermöglicht höchste Durchsätze bei niedrigsten Betriebskosten. Ein spezielles Steuerungssystem überwacht alle Maschinen- und Prozessfunktionen, wodurch eine maximale Maschinenverfügbarkeit gewährleistet wird.

Der OFS Filterautomat ist in unterschiedlichen Maschinenkapselungen verfügbar. Vom Spritzschutz bis zur Umluft unabhängigen Ausführung werden anwendungsbedingte Anforderungen erfüllt. Integrierte Tuchreinigung und automatisierter Kuchenaustrag runden den mannlosen Maschinenbetrieb ab.

OFS Systemlösung

OFS liefert den Filterautomat Typ OFA auf Wunsch als autarke Filtereinheit. In das Grunddesign werden periphere Aggregate integriert. Die komplette Einheit kann durch Plug & Play umgehend in Ihre Anlage eingesetzt werden.

Weitere Optionen

  • Beschickungssystem
  • Membran – Nachpresssystem
  • Armaturen und Instrumente
  • Wiegeeinrichtung
  • Filterkuchentransporteinrichtungen
  • Anlagensteuerung
  • Prüfung der Anlagensicherheit
  • Servicelösungen und Serviceverträge

Verfügbare Größen Filterautomat Typ OFA

  • 470 x 470 mm
  • 630 x 630 mm
  • 800 x 800 mm
  • 1000 x 1000 mm
  • 1200 x 1200 mm

von 0,5 bis 120 m² Filterfläche

Optionale Maschinenausstattung

Automatische Filtertuchreinigung
Automatische Filtertuchreinigung

Mit der integrierten Filtertuchreinigungsanlage werden Verunreinigungen von den Filtertüchern entfernt. Hierdurch wird die Dichtigkeit des Filters garantiert, die Durchsatzleistung erhalten und der Verschleiß der Filtertücher wird minimiert.

 

Schwenkklappen
Schwenkklappen

Zur Vermeidung der Rückbefeuchtung des entwässerten Filterkuchens sind unter dem Filterplattenpaket Schwenkklappen angebracht. Über diese wird die während der Filtration oder der automatischen Filtertuchreinigung entstehende Feuchtigkeit abgeführt. Abhängig von der Anwendung werden die Schwenkklappen mit Polypropylen- oder Edelstahlbelag ausgeführt. Die Abführung des anfallenden Wassers kann integriert werden oder über eine externe Rinne erfolgen.

Filterkuchen - Austragssysteme
Filterkuchen - Austragssysteme

Abhängig vom Ablöseverhalten des Filterkuchens vom Filtertuch ist eine zusätzliche Unterstützung beim Filterkuchenaustrag notwendig. OFS bietet umfassende Möglichkeiten, abgestimmt auf das Adhäsionsverhalten zwischen Filterkuchen und Filtertuch. Eine Störungsüberwachung der unterschiedlichen Systeme ist obligatorisch.

Verfügbare Systeme:

  • Klapprahmen
  • Platten- Rüttelung Register
  • Platten- Rüttelung Einzelplatte
  • Software- Rüttelung
Korrosionsschutz
Korrosionsschutz

Aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung, speziell in der Chemie und in der Metallurgie, verfügt OFS über ein umfassendes Wissen zum Korrosionsschutz von Filterpressen. Angepasst an die Produkteigenschaften werden optimale Maßnahmen zum Schutz der produktberührten Teile vorgesehen.

Verwendet werden :

  • Polypropylen- Verkleidung
  • Edelstahl- Verkleidung
  • Hartgummierungen
  • Faltenbalg zum Zylinderschutz
  • Speziallackierung
Filterkuchen Nachpresseinrichtung
Filterkuchen Nachpresseinrichtung

Zum Nachpressen des Filterkuchens wird Luft oder Wasser eingesetzt. Bei der Verwendung von Wasser wird über eine mehrstufige Kreiselpumpe oder Exzenterschneckenpumpe der notwendige Druck hinter den Membranen zur Nachentwässerung des Filterkuchens aufgebracht. OFS liefert zur schnellen Montage vorgefertigte Einheiten. Diese sind auf Grundrahmen montiert, komplett verrohrt und mit der notwendigen Mess- und Regeltechnik ausgerüstet. An der Filterpresse befinden sich zum sicheren Maschinenbetrieb SIL2 Druckschalter, sowie redundante Membranentspannungsventile.

Filterkuchen waschen und trocken blasen
Filterkuchen  waschen und trocken blasen

Der große Vorteil von Filterpressen ist deren Prozessvariabilität. Neben der Entfeuchtung besteht die Möglichkeit der Filterkuchenwäsche. In diesem Prozessschritt kann die Mutterflüssigkeit durch eine andere Flüssigkeit ersetzt werden oder lösliche Salze aus dem Filterkuchen ausgewaschen werden. Aufgrund des diskontinuierlichen Betriebs können höchste Auswaschgrade erzielt werden. Zur Verringerung der Filterkuchenrestfeuchte kann man den Filterkuchen zusätzlich trocken blasen. Die im Filterkuchen enthaltene Kapillarflüssigkeit wird durch Anlegen eines Druckgases, z.B. Luft oder Stickstoff, verdrängt.

Mit der OFS Filterplattenkonfiguration und Prozesssteuerung werden maximale Ergebnisse erzielt.

Sie haben Fragen? Wir sind der richtige Ansprechpartner.

Filtration ist unsere Passion